Verantwortung

Startseite » Unternehmen » Verantwortung

Spendenaktionen der arf GmbH

Beginnend mit dem Jahr 1997 haben wir uns entschlossen, auf Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden/-innen und Partner/-innen zu verzichten. Wir wollen stattdessen in der Weihnachtszeit einen Beitrag zur Steigerung des Gemeinwohls leisten, indem wir jedes Jahr ein Projekt unterstützen, das auf eine nachhaltige Veränderung zielt.

2019: BildungEvangelisch in Erlangen

Unsere Weihnachtsspende geht in diesem Jahr an BildungEvangelisch in Erlangen.

https://www.bildung-evangelisch.de/

2018: eva Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Unsere Weihnachtsspende geht in diesem Jahr an eva Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V..

https://www.eva-stuttgart.de/nc/unsere-angebote/angebot/anlaufstelle-schlupfwinkel/

2017: Verein zur Förderung der Palliativmedizin am Universitätsklinikum Erlangen

Unsere Weihnachtsspende geht in diesem Jahr an den Verein zur Förderung der Palliativmedizin am Universitätsklinikum Erlangen e.V..
http://www.palliativmedizin.uk-erlangen.de/spenden/der-foerderverein/

2016: Fluchtpunkt Kürten

Wir spenden in diesem Jahr an den Fluchtpunkt Kürten. Der Fluchtpunkt Kürten ist eine Initiative, die engagierten Helfern, Flüchtlingen und Asylbewerbern bei Problemen aller Art im täglichen Leben Unterstützung bietet und gleichzeitig als Sammelpunkt bürgerschaftlichen Engagements gilt.
www.kuerten.de/politik-verwaltung/fluechtlingshilfe/

2015: Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Matthäus Erlangen

Unsere diesjährige Weihnachtsspende unterstützt die Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Matthäus Erlangen bei der Finanzierung des anstehenden Orgelneubaus. Die Kirchenmusik bildet einen besonderen Schwerpunkt in der Gemeindearbeit der Kirchengemeinde. Die Kantorei St. Matthäus widmet sich seit mehr als fünf Jahrzehnten anspruchsvoller Kirchenmusik.
www.matthaeus-erlangen.de

2014: Rummelsberger Diakonie

Mit unserer diesjährigen Weihnachtsspende unterstützen wir die Rummelsberger Diakonie, die zum 125. Jubiläum in 2015 ein modernes Besucherzentrum errichtet.
www.rummelsberger.de

2013: Forum Atzelsberg

Unsere diesjährige Weihnachtsspende hat wieder das Forum Atzelsberg unterstützt. Forum Atzelsberg stellt sich die Aufgabe, gesellschaftspolitische Entscheidungsträger zu einem nachhaltigen Dialog zusammenzuführen.
www.forum-atzelsberg.de

2012: FAsCE India

Unsere diesjährige Weihnachtsspende hat ein Projekt der Organisation FAsCE India unterstützt. Die gemeinnützige Einrichtung vermittelt Frauen der nordindischen Landbevölkerung die notwendigen Kompetenzen, sich ihren Lebensunterhalt durch Produkte des traditionellen Handwerks selbst zu erwirtschaften.

Wir bedanken uns bei Pater James für den Gedenkgottesdienst für unseren Gründungsgesellschafter und langjährigen Geschäftsführer Dr. Horst Körner. Pater James unterstützt seit vielen Jahren die Arbeit von FAsCE India in seiner indischen Heimat.
www.fasceindia.org

2009, 2010 und 2011: Forum Atzelsberg

Die arf GmbH fördert im Rahmen ihres ehrenamtlichen Engagements die Initiative zur Gründung eines gesellschaftspolitischen Gesprächskreises in der Region Erlangen. Das „Forum Atzelsberg“ will Entscheidungsträger aus unterschiedlichen Institutionen in Gesellschaft und Wirtschaft zusammen führen, um in Diskussionsforen und Veranstaltungen gesellschaftspolitische Kernthemen abseits der Alltagshektik kritisch, konstruktiv und ergebnisorientiert zu reflektieren.
www.forum-atzelsberg.de

2008: Kirche St. Michaelis in Hamburg

Mit unserer diesjährigen Weihnachtsspende unterstützen wir das Wahrzeichen der Hansestadt Hamburg, den Hamburger Michel. Der Michel bekommt eine neue „Jahrtausendglocke“, die ab dem 21. Dezember 2008 mit ihrem „tiefen F“ das Klangfundament des Geläutes der Hauptkirche St. Michaelis in seiner wunderbaren Schönheit bereichern soll. Zusätzlich zur bisherigen Inschrift, dem Hamburger Stadtwappen und dem Symbol des Erzengels Michael enthält die neue Jahrtausendglocke einen Vers aus Psalm 90: „Denn tausend Jahre sind vor Dir wie der Tag, der gestern vergangen ist“.

2007: Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek in Dresden

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung jährlich ausgerufene Wissenschaftsjahr widmet sich in diesem Jahr den Geisteswissenschaften. Wir möchten deshalb die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts in Deutschland unterstützen. Wir übernehmen eine Buchpatenschaft bei der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek in Dresden und finanzieren die Restaurierung der „Sammlung zur Geschichte des Meistergesangs in Nürnberg“, eines handschriftlichen Werkes aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

2006: Orangerie in Erlangen

Die Orangerie befindet sich neben dem markgräflichen Schloss im Erlanger Schlossgarten. Es wurde von Antonio della Porta geplant und 1705/06 von Gottfired von Gedeler erbaut. Heute befindet sich in der Orangerie das Universitätsinstitut für Kunstgeschichte und Kirchenmusik. Im Sommer wird die Orangerie auch für Musikveranstaltungen genutzt. Mit unserer Spenden wollen wir helfen, dieses wunderschöne Gebäude zu erhalten.

2005: Waisenhaus in Tansania

Im Jahr 2005 möchten wir ein Waisenhaus für Aidswaisen in Tansania unterstützen. Mit unserer Spende soll die Anschaffung von Schulbüchern ermöglicht werden.

Frühjahr 2005: Tsunami-Opfer in Süd-Ost-Asien

Die Mitarbeiter/-innen der arf GmbH hatten im Januar 2005 1.500 EUR für die Opfer der Flutwellen gespendet. Auch die Geschäftsleitung wollte ihren Beitrag zur Hilfe leisten und verdoppelte den Betrag.

2004: Chirugische Kinderabteilung Erlangen

Die Kinderkardiologische Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen bietet zusammen mit ihren medizinischen Partnern für alle angeborenen und erworbenen Herzerkrankungen des Kindesalters und darüber hinaus spezialisierte Behandlungen auf höchstem Niveau. Jährlich werden über 200 Operationen am Herzen und fast 300 Herzkathetereingriffe durchgeführt. Diese Spezialbehandlung angeborener Herzfehler gibt es bayernweit ausschließlich in Erlangen und München. Nur so kann die notwendig Expertise für diese seltene Erkrankung rund um die Uhr vorgehalten werden. Das Team der Erlanger Kinderkardiologie legt besonderen Wert auf eine persönliche Betreuung mit Herz: Eltern und Angehörige können ihre Patienten während eines stationären Aufenthaltes eng bis hin zur Narkoseeinleitung begleiten. Um Patienten die manchmal weiten Wege nach Erlangen zu erleichtern, arbeitet die Klinik in der Nachsorge mit den Zuweiserkliniken eng zusammen. Die oberste Maxime der Kinderkardiologische Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen ist, dass ihre Patienten in jedem Lebensalter eine möglichst hohe Lebensqualität haben sollen.
www.kinderklinik.uk-erlangen.de

2003: Clearingstelle Nordbayern für Flüchtlingskinder

Durch unsere Spende konnte dort ein Teil der bisher nicht finanzierten Unterrichtsstunden für Kinder im Grundschulalter wieder aufgenommen werden.

2002: Interplast-Germany e.V.

Die Mitglieder von INTERPLAST-Germany e.V. führen unentgeltlich plastisch-chirurgische Operationen in Entwicklungsländern durch. Die Operationsteams fahren in ihrem Urlaub auf Einladung eines Krankenhauses oder eines Amtes für ca. zwei Wochen in das jeweilige Gastgeberland. Um in der Kürze eines Operationseinsatzes von meist nur zwei Wochen möglichst vielen Patienten helfen zu können treffen die Kollegen/-innen im Gastgeberland bereits eine Vorauswahl von Patienten/-innen, die sie dann am Ankunftstag bereits vorstellen. Es wird bei der Patientenauswahl besonders darauf geachtet, dass solche Patienten operiert werden, die sich eine Behandlung ihrer Erkrankung sonst nicht leisten könnten. Die behandelten Patient/-innen leiden unter Gesichtsfehlbildungen, Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten, Handfehlbildungen, schweren Verbrennungsnarben, Tumoren der Haut und des Kopfes, Defekten durch Unfälle oder Kriegsfolgen und sonstigen Erkrankungen, die in das Fachgebiet der Plastischen Chirugie fallen. Ziel ist es die Patienten in die Lage zu versetzen ein sozial integrierter Teil ihrer Gesellschaft zu werden. Denn leider werden angeborene Fehlbildungen oder Erkrankungen häufig als Strafe für Fehlverhalten durch göttliche Mächte verstanden und die Betroffenen sozial nicht akzeptiert. Sowohl die Ärzte/-innen als auch die Pflegekräfte vor Ort werden, soweit möglich, in die Arbeit eingebunden und angelernt. Im Idealfall können die gastgebenden Ärzteteams nach Abreise der ausländischen Unterstützung die Arbeit vor Ort selbständig weiterführen.
www.interplast-germany.de

2000 & 2001: UNICEF Kinderhilfswerkes

Seit 1946 arbeitet UNICEF für das Wohl der Kinder dieser Welt. Mittlerweile ist UNICEF in 161 Ländern tätig. In 37 Staaten informieren Nationale Komitees über die Arbeit von UNICEF, verkaufen Grußkarten und sammeln Spenden. UNICEF arbeitet auf der Grundlage der UN-Kinderrechtskonvention, die die 191 Mitgliedsstaaten verpflichtet, das Überleben der Kinder zu schützen, ihre Entwicklung zu fördern, sie vor Missbrauch und Gewalt zu schützen und sie an wichtigen Entscheidungen zu beteiligen. In vielen Ländern ist es UNICEF in den vergangenen Jahren gelungen, die Situation der Kinder zu verbessern. Doch es bleibt viel zu tun.
www.unicef.de

Scroll to Top